normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Adventsmarkt in Nazza

Nazza, den 06.12.2018

(rüd)

Lange nicht gab es ein solch Gewusel auf dem alten Schulhof vor der Nazzaer Heimatscheune wie am Freitagnachmittag bis zum frühen Abend. Der traditionelle Adventsmarkt, der sonst eher am Kindergarten einlud, hatte hier vor Ort seine Wirkung nicht verfehlt. Hauptorganisator war in diesem Jahr auch der Kindergarten, der den Markt auch mit kleinen Liedbeiträgen eröffnete. Logistisch und von den räumlichen Möglichkeiten her war der Platz hier aber auch für den Heimatverein und die anderen Helfer gut gewählt. So bot die Feuerwehr in der Fahrzeughalle etwa Glühwein, Kinderpunsch, Pommes, Wiener und Crepes an, während in ihrem Schulungsraum in der Weihnachtswerkstatt gebastelt werden konnte. Viele Wichtel und Heusterne begleiteten die Kinder nach Hause, die am Nachmittag den Raum völlig ausgefüllt hatten.

Im Gemeinderaum eine Etage höher fanden sich indes die Großen zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen ein. Weitere Köstlichkeiten bereicherten den Markt an verschiedenen Ständen. So hatte der Rassegeflügelzuchtverein wieder ein Spanferkel im Ofen, der Kindergarten selbstgebackene Plätzchen im Angebot und das kleine Back- und Kochbuch aus dem Kinderland 'Thea de Haas' sollte die Gäste zum Nachmachen animieren. Selbst angefertigtes Leckeres von der süßen Weihnachtswurst bis hin zum Gewürz, Schnaps und Dekorativem gabs am Stand von Joelle Basilius, während nebenan warme wollige Kinderkleidung im Angebot war.

Zwischen dem dekorativen Stand und den Korbwaren vor der Heimatscheune sorgten die Rosenkönigmusikanten mit Chorälen und anderen weihnachtlichen Melodien für gute musikalische Unterhaltung auf dm Adventsmarkt. Und weiter unten zog der Stand von Hans Joachim Oelszner mit seinen vielfältigen Schnitzereien die Besucher in seinen Bann. Nebenan im Grünen hatte es im 'Malvogel', dem kleinen Holzwagen der Thea de Haas, am Nachmittag dreimal eine kleine Märchenstunde für die Kleinen gegeben. Die Beleuchtung des Marktes am Abend übte dann natürlich noch einmal den besonderen Reiz aus, bei dem sich die vielen Gäste im Hof stehend oder am Stehtisch unter dem Pavillon noch lange wohlfühlten.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Adventsmarkt in Nazza