normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Neues aus dem Kinderland „Thea de Haas“

Nazza, den 21.07.2017

Unsere Rauchzeichen an den Wettergott wurden am Samstag, den 1. Juli, für unser Sommerfest leider nicht erhört, so dass wir kurzfristig vom Kindergarten auf ein wetterunabhängiges Objekt ausweichen mussten. Freundlicherweise stellte uns der Häuptling der Gemeinde Nazza, Marcus Fischer, die Heimatscheune zur Verfügung. Pünktlich 14.30 Uhr wurde dort von unserem Kita- Stammesoberhaupt Sabine das Kriegsbeil ausgegraben. Sie begrüßte die Kinder und zahlreichen Gäste und bedankte sich gleichzeitig bei den vielen fleißigen Helfern, welche im Vorfeld zur Organisation des Sommerfestes beigetragen haben.

 

Im vorausgegangenen Indianerprojekt suchten sich die Kinder der Schmetterlings- und Teddygruppe mit viel Ideenreichtum indianische Namen für unser Fest aus. Für die kleinen Mäusekinder übernahmen dies die Eltern. Außerdem gestalteten sich die Jungen und Mädchen aus dem Kinderland „Thea de Haas“ ihre eigenen farbenfrohen Kostüme, in denen sie nun zum Fest alle Anwesenden mit indianischen Tänzen und Gesängen erfreuten und dafür viel Applaus erhielten.

 

Im Anschluss an das kleine Programm begann der Sturm auf das Kuchenbuffet . Für die große Auswahl an leckeren Kuchen und Torten danken wir ganz herzlich den fleißigen Kuchenbäckerinnen. Aber auch Herzhaftes, wie Würstchen, Brätel und Pommes waren im reichhaltigen Angebot. Zur Freude der Kinder gab es Zuckerwatte und zu späterer Stunde Stockbrot, welches über der Feuerschale selbst gebacken werden konnte. Damit keine Langeweile aufkam, konnten sich die kleinen Indianerkinder am Bastelstand kreativ betätigen. Hier entstanden unter Anleitung der Erzieherinnen allerlei indianisches Zubehör, wie Tomahawks (Axte), Indiacas (Wurfbälle) oder Traumfänger.

 

Natürlich braucht so ein richtiger Indianer auch Pfeil und Bogen. Diese wurden von Paul und Luis Papa Andreas mit viel handwerklichen Geschick und als unverwechselbares Unikat für das jeweilige Kind von ihm gefertigt. Ein strahlendes Kinderlächeln war ihm als Dank für seine Mühe gewiss!

Dank vieler fleißiger Hände wurde unser Sommerfest, trotz des Wetters ein rundum gelungener Nachmittag. Ein besonderen Dank auch an die Heimatvereine und Feuerwehren von Nazza und Hallungen und den Kirmesburschen aus Nazza.